Business Architektur

Anforderungen verstehen und definieren sowie die richtigen Entscheidungen ableiten und innerhalb der Organisation umsetzen.

In Zeiten, in der immer komplexere Entscheidungen getroffen werden müssen bei weniger verfügbarer Zeit, ist es essenziell, den Fokus auf die richtigen Dinge zu richten. Nämlich auf das, was Mehrwert schafft und die Organisation zukunftsfähig macht. Hierbei gilt es insbesondere die relevanten Business Fragen herauszuarbeiten, die Anforderungen klar und visionär zu definieren und die getroffenen Entscheidungen innerhalb der vorhandenen und neuen Organisationsstrukturen smart umzusetzen. Um den Prozess effizient durchführen zu können, werden zukünftig Ressourcen benötigt, die eine hohe fachliche und technische Expertise mitbringen und in der Lage sind, Prozesse sowohl in der agilen als auch klassischen Methodik zu designen und die Umsetzung bis zum und nach dem Go-Live zu begleiten.

Experten

Sladjan
Seferovic

Fabian
Bührmann

Ann-Katrin
Seidel

Schwerpunkte unserer Business Architekten

  • Wertpapier-Beratungsmanagement
  • Börsenanbindung und Trade Execution
  • Ordermanagement
  • Collateral Management
  • Settlement-Prozesse
  • Post-Settlement Prozesse - Corporate Actions und Reconciliations
  • Trade- und Transaktionsreporting
  • Wertpapierstammdaten und Kundenstammdaten
Business Anforderungen und Lieferorganisation
  • Was sind die Werttreiber für meine Organisation und meine Prozesse?
  • Wie definiere ich meine relevanten Business Herausforderungen?
  • Wie definiere ich eine Produkt- oder Prozess-Vision?
  • Wie kommuniziere ich meine Idee innerhalb der Organisation?
  • Wie gestalte ich optimal mein fachlich / technisches Product Backlog?
  • Welchen Ansatz wähle ich für meine Projekte, agil oder klassisch?
User Experience
  • Eignet sich Design Thinking für mich?
  • Wie kann ich sicherstellen, dass meine Prozesse im Sinne des Kunden sind?
  • Wie kann ich sicherstellen, dass meine Mitarbeiter optimal arbeiten können?
  • Wie kann ich sicherstellen, dass meine Stakeholder die notwendigen Informationen über meinen Bereich haben?
Prozessdesign
  • Wie kann ich meine Prozesse kann ich meine Prozesse besser steuern?
  • Was sind meine wesentlichen Prozess KPIs
  • Wie kann ich Optimierungspotential identifizieren?
  • Wie können mich neue Technologien, wie Process Mining, bei meiner Steuerung unterstützten?
  • Welche Modellierungsnotation ist für mich geeignet (BPMN, Adonis, etc.)?
  • Wie kann ich sicherstellen, dass meine Prozesse regulatorisch compliant sind?
Testmanagement & Cut-Over
  • Wie kann ich mein Testmanagement optimieren?
  • Wie kann ich sicherstellen, dass meine Tests kostengünstig sind und trotzdem alle Anforderungen vollständig getestet werden?
  • Benötige ich ein Migrationsdrehbuch und wie sieht ein optimales aus?
  • Wie kann ich sicherstellen, dass es einen nahtlosen Übergang von Projekt in das operative Geschäft gibt?
  • Wie kann ein optimaler Post-Go Live Support gestaltet werden?

Welche Rollen übernehmen wir für Sie

Anforderungsmanager

Business Architekt / Business Analyst

Product Owner

Fachlicher Projektleiter

Testmanager

Cut-Over Manager

Optimierung der Feedverarbeitung von Securities Stammdaten

Referenzprojekt

1
Thema und Ausgangssituation

  • Kunde bezog Wertpapierstammdaten von Bloomberg, WM, SIX, Reuters und der LSE
  • Daten wurden in einem seit 2001 entwickelten System mit sehr komplexen Importroutinen zusammengeführt und verarbeitet, wobei viele Redundanzen und Unklarheiten vorlagen
  • Ziel war es, die Lizenzkosten zu reduzieren und Optimierungspotentiale zu heben
  • IT-Changes mussten hierzu entsprechend konzipiert und in der Umsetzung gesteuert werden
  • Risiko eines beeinträchtigen Tagesgeschäftes durch komplexe Einbettung in Systemlandschaft und viele Abnehmersysteme (>40 Schnittstellen) galt es zu minimieren

2
Lösung und Umsetzung

  • In Workshops mit beteiligten Product Ownern zur Data Lineage wurde die Downstream-Verarbeitung der angelieferten Felder analysiert und dokumentiert, vor allem hinsichtlich nur sporadisch genutzter Daten wie SEDOL-Identifiern, MD213 Emittentenklassifizierungen oder Ticker-Kürzeln
  • Technische Importstrecke wurde mit Entwicklern reverse engineert und für ein Refactoring wurde ein ETL-orientiertes Processing inklusive Holding-Strukturen konzeptioniert
  • Neue Data Lineage wurde abgestimmt und entsprechende Lizenzdowngrades in Abstimmung mit internem Lizenzmanagement angestoßen

3
Ergebnisse

  • Es konnten Einsparungen von über 0,7 Mio. EUR p. a. erzielt werden durch die Reduktion und das Downgrade von Lizenzen
  • Neue Importstrecken laufen ohne Einschränkungen und sind in time delivert
  • Importlogiken sind für den Kunden nun wieder ersichtlich und dokumentiert, womit auch ein Technologieshift hin zu einer ETL-Lösung in der nahen Zukunft ermöglicht wird
  • Server- und Systemperformance konnte in Spitzenzeiten um >40% reduziert werden durch entfallende Importe und optimierte Abfragelogiken

Für eine bessere Lesbarkeit wird auf dieser Website das generische Maskulinum verwendet, wobei alle Geschlechter gleichermaßen gemeint sind.

Wir schreiben gemeinsam Erfolgsgeschichte

info@nexgenbc.com
Wir nutzen Cookies zur Webanalyse.Informationen zum Datenschutz
ablehnen
einwilligen