IT Architektur

Solution & Enterprise Architecture und agile Software Delivery – Moderne IT Systemlandschaften planen, aufbauen und betreiben

Digitalisierung ist nicht erst ein Thema für Banken, seitdem die BaFin mit der bankenaufsichtlichen Anforderungen an die IT (BAIT) Rahmenbedingungen für die IT steckte. Für viele Banken ist IT-Architektur inzwischen ein Schlüssel, um die eigenen Ziele und die Ziele ihrer Kunden umfassend erfüllen zu können. Technische Altlasten gilt es durch smartere IT-Systemlandschaften zu ersetzen. Die Zukunft gehört losen gekoppelten Systemen und Cloud-based computing sowie weg von eigenen Rechenzentren und hin zu hoch skalierbaren IT-Architektur-Modellen. Jährlich wachsende Datenmengen müssen erfasst und verarbeitet werden. Zu guter Letzt liegt noch ein Fokus auf der Cybersecurity, welche erwartungsgemäß zum Security-as-a-Service Trend und im DevSecOps Einzug hält.

»Mit der zunehmend verschwommenen Trennung von IT und Fach gepaart mit den rapiden technologischen Fortschritten ist es vor allem wichtig, den Überblick zu behalten und trotz Leuchttürmen die Organisation und die Kernbank nicht abzuhängen.«

Experten

Tristan
Pötzsch

Amesha
Bharti

André
Rentschler

(Cloud) Infrastruktur & Operating Model Transformation
  • Wie wähle ich einen geeigneten Infrastruktur / Cloud Provider aus?
  • Welche Betriebsmodelle von IaaS über SaaS bis zu CaaS sind für mich interessant?
  • Welche regulatorischen Aspekte aus MaRISK, BAIT und DSGVO gilt es zu betrachten?
  • Wie stelle ich eine Cloud Roadmap für Softwarekataloge auf?
  • Wie plane ich Transformationsvorhaben?
Agile Delivery Units & CI/CD
  • Wie mobilisiere ich Entwicklerteams für eine agile Transformation?
  • Wie plane ich die Umstellung meiner Softwarereleases auf Continuous Integration & Deployment?
  • Wie flexibilisiere ich meine Aufwands-, Test- und Releaseplanung?
  • Wie etabliere ich die Best Practices aus SCRUM, KANBAN, DevOps, SAFe, NEXUS und co?
API-First connectivity
  • Wo setze ich API Technologien am besten ein?
  • Wie etabliere ich eine API-Plattform neben bestehenden Batch, Queing und ESB-Systemen?
  • Wie gewährleiste ich performante APIs für den Betrieb sowohl nach innen wie auch nach außen?
  • Wie stelle ich Schnittstellen auf API um, ohne den laufenden Betrieb zu lähmen?
Kernbanksystem Transformation & Ablösung
  • Wie plane ich eine Kernbanksystemtransformation, ohne mir zu viel vorzunehmen?
  • Wie reduziere ich die Abhängigkeiten vom Hostbetrieb bis hin zur geplanten Abschaltung?
  • Wie komme ich von alten Technologien weg, die von längst gegangenen Entwicklern eingeführt wurden?
  • Wie plane ich einen möglichst zukunftssicheren Stack?
  • Wie wichtig ist Open Source für mich?
Big Data & Advanced Analytics
  • Wie ermögliche ich datengetriebene Entscheidungsmodelle für das Management?
  • Wie und wo setze ich DataLake Technologien ein?
  • Wie setze ich Analysetechnologien wie MS PowerBI, Qlik oder Tableau ein?
  • Wie plane ich operative und analytische Strecken mit unterschiedlichen SLAs?
AI & Automation
  • Welche Automatisierungspotentiale bieten meine Kernbankprozesse?
  • Wie kann ich künstliche Intelligenzen verstehen und gewinnbringend einsetzen?
  • Wie baue ich Rule Engines und RPA Strecken?
  • Wie führe ich zentrale Automatisierungen trotz Standortdifferenzen ein?

Welche Rollen wir für Sie übernehmen

(Cloud) Solution Architect

Enterprise Architect

IT-Analyst

IT-Projektleiter

Rearchitecting eines Kernbankensystems der Wertpapierstrecke für die Cloud

Referenzprojekt

1
Thema und Ausgangssituation

Unser Kunde, eine internationale Bank, hat eine Cloudstrategie ausgerufen und bereits die Provider MS Azure und Google Cloud Platform ausgewählt. Aufgabe von NEXGEN war es, die Solution Architecture für die erste Cloud-Umsetzung im Umfeld Wertpapierprozesse zu entwickeln, insbesondere mit Hinblick auf die Leuchtturmfunktion in der Enterprise Architektur. Das betroffene, auf die Cloud zu hebende System führt geschäftskritische Stammdaten im Wertpapierumfeld und verteilt diese mit über 30 Schnittstellen.

2
Lösung und Umsetzung

Zur Erstellung der Solution Architecture hat NEXGEN mit dem Kunden einen dreigliedrigen Ansatz durchgeführt.

Zuerst galt es, die innerhalb der von der Cloudstrategie gesteckten Rahmenbedingungen möglichen Lösungen zu erforschen (Lift&Shift auf VM, Nutzung von SaaS und cloud-nativen Komponenten sowie Containerisierung), die Vor- und Nachteile (Aufwände zur Entwicklung und zum Betrieb, Updatepolicy, Continuity, Abhängigkeit von Providern und Wechselaufwände) zu beleuchten und den Stack zu skizzieren (Open Source, vorhandene Kaufsoftware, neue Produkte). Auch das Enablement der DevOps-Organisation für das neue Betriebsmodell (u.A. CI/CD) und die Neuerungen am Stack wurde berücksichtigt.

Anschließend wurde auf Basis des favorisierten Ansatzes ein technischer Proof of Concept für einen realen Use Case auf Azure und GCP durchgeführt, um das Scaling der Architektur, die tatsächlichen Kosten und die Anwendungsfreundlichkeit für Entwickler zu bewerten. Dieser wurde von den Entwicklern des Kunden und den Providern selbst unter Leitung von NEXGEN durchgeführt.

Im letzten Schritt wurde auf Basis der Ergebnisse des Proof of Concept die Zielarchitektur bestimmt (Neues Application Serving mit Open Shift Containern auf Azure Public Cloud mit Open Source basierter ETL bei parallelen on-prem Datenbanken) sowie der Trainings- und Neuentwicklungsplan mit dem Kunden abgestimmt. Hierbei wurde insbesondere auch die Interaktion mit anderen Großprojekten und die Reduktion von geschäftskritischen Eingriffen durch einen iterativen Ablösungsansatz fokussiert.

3
Ergebnisse

Der strukturierte Ansatz von NEXGEN hat es dem Kunden ermöglicht, innerhalb eines halben Jahres die bestmögliche Zielarchitektur für seinen Use Case zu bestimmen. Dabei hat er zentralerweise das volle Commitment der DevOps Organisation durch die Einbindung ab Start. Zusätzlich wurde eine agile Planung und ein Trainingsplan aufgestellt, welche bereits erste Stufen erfolgreich genommen hat.

Für eine bessere Lesbarkeit wird auf dieser Website das generische Maskulinum verwendet, wobei alle Geschlechter gleichermaßen gemeint sind.

Wir schreiben gemeinsam Erfolgsgeschichte

info@nexgenbc.com
Wir nutzen Cookies zur Webanalyse.Informationen zum Datenschutz
ablehnen
einwilligen