WM Datenservice - EDDy_neu

Überarbeitung der Stammdatenlieferung

Mit diesen Änderungen können Sie rechnen

Mit dem Projektstart von EDDy_neu 2018 brachte WM Datenserivce eine massive und weitreichende Überarbeitung ihrer Stammdatenlieferung auf den Weg. Mit EDDy_neu wird unter anderem eine erhöhte Systemstabilität durch eine moderne IT Infrastruktur, mehr Flexibilität durch größere Individualisierungsmöglichkeiten der Datenpakete, erhöhte Effizienz und Schnelligkeit in der Datenverarbeitung und Auslieferung (z.B. Zusammenstellung der Datenpakete) und beschleunigte Produkteinführungen anhand flexibler IT-Datenstrukturen angestrebt. 

Bereits sei dem 31. Mai 2021 gab es Testdaten die einen ersten Eindruck der zukünftigen Lieferung geben. Mit der Umstellung der Timeline ist nun eine tägliche Bereitstellung von Testdaten in der Pre-Production Phase ab dem 01.11.2021 möglich. Die neue Timeline mit dem Umsetzungsziel von EDDy_neu ist auf April 2023 verlegt worden. Die Parallelphase ab März 2022 bis im April 2023 ermöglicht Zeit für die Umsetzung und das Testen der neuen Lieferungen & Logiken. Ab dem 23. April 2023 wird die WM Datenlieferung vollkommen umgestellt und ab dem 24. April 2023 die alten HOST-Systeme abgeschaltet. 

Die Änderungen betreffen technische wie auch fachliche Aspekte der Lieferung und der Infrastruktur der Banken. Besonders die Zusammenfassung einiger Felder zieht massive und komplexe Änderungen mit sich. Weiterhin bringt die Änderung vieler Nummernkreise einen enormen Aufwand zur Anpassung der internen Logik mit sich. Weitere Neuerung am Rande wird die Einführung eines Self-Service Kundenportals sein. 

»Allein die Änderung des Nummernkreises bzw. die Umstrukturierung der Emittentenkennnumer wäre schon ein Projekt für sich allein.«
— Andre Rentschler

Experten

André
Rentschler

Tristan
Pötzsch

Timeline des WM Datenservice zur Umsetzung von EDDy_neu

Von Projektstart 2018 arbeitete die WM kontinuierlich an der Umsetzung von EDDy_neu. In den nächsten 1,5 Jahren soll sowohl die Pre-Production Phase als auch die Parallelphase Datenlieferung durchlaufen werden, um schließlich eine Etablierung am Markt Ende April 2023 erreicht zu haben.
Starten wird die Pre-Produktion Phase im November 2021, dabei werden täglich Testdaten bereitgestellt mit deren Hilfe eine Abbildung aller Assetklassen und bestimmte Standardprofile bis Ende Februar 2022 ermöglicht werden soll. Ab März 2022 geht das Projekt schließlich in die Parallelphase der Datenlieferung über, beginnend mit der Kundentestphase. Diese wird ein Jahr andauern. Innerhalb dieser zeit soll die tägliche Datenbereitstellung in Produktionsqualität erfolgen. Nach dem Jahr der Kundentestphase soll der Produktionsbetrieb von EDDy_neu umgesetzt werden. Dazu werden im April 2023 zwei Market Go_live durchgeführt, der bisherige Host wird abgeschalten und die Belieferung erfolgt ab dem 24. April 2023 ausschließlich über EDDy_neu. Während des letzten Monats der Parallelphase, dem April 2023, werden die Produktionsdaten täglich sowohl im alten als auch im neuen Format bereitgestellt.

2021
2022
2023
2018Projektstart
31. Mai 2021Bereitstellung erster Testdaten
November 2021Start Pre-Production Phase
März 2022Start Parallelphase Datenlieferung
07. März 2022Start Kundentestphase
07. April 2023Markt Go-Live EDDy_neu
11. AprilPost Market Go-Live
23. April 2023Einstellung der alten Datenlieferung
24. April 2023Hostabschaltung

Die wichtigsten Änderungen auf einen Blick

Ersatz der Emittentenkennnummer
  • Nummernkreise und Zusammensetzung für Emittenten-Kennnummern ändern sich
  • Neue Identifier heißen Kundennummern
  • Risikomanagement muss entsprechend damit umgehen
Umstrukturierung des Zinsbereichs
  • IBOR-Ablösung führt zu Anpassungen im Datenhaushalt
  • Einführung neuer Einzelfelder zur Verarbeitung der Anpassung
  • U.a. werden Zinsphasen und Floater zusammengeführt
Einführung neuer Ebene für Börsenplatzinformationen
  • Neue Struktur ändert grundsätzlich den Aufbau von Instrumenten / Börsenplätzen
  • Ermöglicht Darstellung von Multi-Currency-Handel
  • Änderungen verursachen deutlich weniger Traffic
Änderungen im Bereich Formate
  • Änderung bestehender und Einführung neuer Formate
  • Paketierung mehrerer Instrumente je Datei möglich
  • Technische Lieferung wird optimiert inkl. Rückkanal
Änderungen auf Feldebene
  • > 500 Felder werden geändert, eingefroren oder mit neuen Variablen versehen
  • Referenztabellen werden geändert
  • Massiv sind AG Stammdaten und Umtausch betroffen
Änderungen bei Textfeldern
  • Überführung der Mehrheit von Feldern zu neuen strukturierten Variablen
  • Anpassungen können in drei Gruppen eingeteilt werden: Neue Variablen, entfallende und bestehende Felder
  • Unter Umständen massive Änderungen im Corporate Action Bereich

Deep-Dive-Beispiel der Änderungen des Ordnungsbegriffs in Datenlieferungen

Harmonisierung der Handhabung & Sortierung von Datensätzen einer Lieferung

Im Rahmen der Änderungen die mit EDDy_neu eingeführt werden, sind auch solche enthalten, die Anpassung an Formaten mit sich bringen. Eine dieser Umstrukturierungen betrifft den Ordnungsbegriff zur Sortierung von Datensätzen innerhalb einer Datenlieferung.

Beispiel
Neuer Aufbau des Ordnungsbegriff Arbeitsgebiet X OHC:

Wie im Beispiel zu sehen ist, wird das Sortierkennzeichen einheitlich auf “0” gesetzt. Die BID wird zukünftig pro Arbeitsbereich nach einer eigenen Logik erstellt, jedoch wird hier zukünftig keinerlei Fachlogik einfließen, sodass der neue Ordnungsbegriff ein rein technischer Identifier wird. Außerdem wird die Satzfolgenummer um 3 Stellen erweitert, damit Verknüpfungen der Datensätzen besser dargestellt werden können und auf Fachlogik innerhalb der BID verzichtet werden kann.

Warum NEXGEN?

Die betroffenen Institute und auch die Transaktionsregister haben aus Umsetzungsprojekten der Vergangenheit zum transaktionsbasierten Reporting gelernt (EMIR, MMSR, MiFIR, SFTR). Um insbesondere zur Einschätzung des Anpassungsaufwandes, die erforderlichen Datenströme aus den Vorsystemen und Datenhaushalte mit erforderlicher Qualität zu spezifizieren, ist eine frühzeitige Analyse zu empfehlen.

  • Durch unsere fundierte Expertise und Projekterfahrungen im Bereich regulatorisches Reporting können wir Sie effizient in der Umsetzung dieser Anforderungen unterstützen.
  • Durch regelmäßigen Austausch und aktive Mitgestaltung in den Industrieverbänden (ISLA, ICMA, BVI) im Rahmen verschiedener Kapitalmarktregulierungen wie MiFID/MiFIR, SFTR, CSDR, sind wir nicht nur immer auf dem neusten Stand der Diskussionen, sondern können aktiv im Interesse unsere Kunden Themen vorantreiben.
  • Wir bieten eine ganzheitliche Projektunterstützung von der Vorstudie/Analyse über die Fachkonzeption bis hin zur Implementierung.
  • Wir koordinieren und unterstützen Sie bei der Umsetzungsplanung zwischen IT- und Fachabteilung bis hin zum Testmanagement und der Go-Live Planung.

Disclaimer: Bei der Erstellung des Inhalts ist die größtmögliche Sorgfalt verwendet worden, dennoch bleiben Änderungen, Irrtümer und Auslassungen vorbehalten. Die getroffenen Aussagen basieren auf Beurteilungen, historischen Daten und rechtlichen Einschätzungen zum Zeitpunkt der Erstellung des Inhalts. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit. Die Überlassung des Inhalts erfolgt nur für den internen Gebrauch des Empfängers. Die Aufbereitung stellt keine Rechts- oder Anlageberatung dar. Diese muss individuell unter Berücksichtigung der Umstände des Einzelfalls erfolgen.

Für eine bessere Lesbarkeit wird auf dieser Website das generische Maskulinum verwendet, wobei alle Geschlechter gleichermaßen gemeint sind.

Wir nutzen Cookies zur Webanalyse.Informationen zum Datenschutz
ablehnen
einwilligen